Tischtennisfreunde Arnsgrün

AKTUELLES

Arnsgrüner Jugend startet mit Pflichtsieg in die Rückrunde

 

(13.01./Jonas Hupfer): Am Samstag, den 12.01.2019 standen sich zur Rückrundeneröffnung der Jugend-Bezirksliga der LSV 49 Oettersdorf und die TTF Arnsgrün gegenüber. Arnsgrün ging dabei als Favorit in die Partie gegen die abstiegsbedrohten Oettersdorfer.

Im ersten Doppel gewannen Höfer und Hupfer deutlich mit 3:0. Haas und Schrinner verloren jedoch leider knapp mit 1:3. In der ersten Einzelrunde gewannen anschließend Höfer, Haas und Hupfer jeweils souverän mit 3:0. Schrinner verlor leider mit 0:3, womit Arnsgrün mit 4:2 in Führung gehen konnte. In der zweiten Einzelrunde gewann Haas nach einem sehr tollen Spiel klar mit 3:0 gegen Rögner. Auch Höfer gab nur einen Satz ab und siegte damit ungefährdet mit 3:1. Hupfer hatte sein Spiel gegen Meusel erst nach dem zweiten Satz im Griff. Er drehte das Duell noch zu einem 3:2. Schrinner hatte dann im letzten Spiel gegen den Ersatzspieler Hollmann keinerlei Probleme und siegte klar mit einem 3:0, was den 8:2 Endstand bedeuetete. Insgesamt waren es spannende und faire Spiele, die einen guten Rückrundenstart für die Arnsgrüner darstellten.

Weiter geht es dann in zwei Wochen gegen die ebenfalls in der unteren Tabellenhälfte platzierten Mannschaften des VfB Schleiz und der SG Unterkoskau, gegen die der zweite Tabellenplatz mit weiten Siegen verteidigt werden soll.

(Punkte für Arnsgrün: Höfer und Hupfer: je 2,5; Haas: 2, Schrinner:1)

 

 

Arnsgrüns Erste kann knappes Duell nicht für sich entscheiden

 

(13.01./pf): Zum Rückrundenauftakt in der 3. Bezirksliga wurde zwischen den punktgleichen Mannschaften Post SV Zeulenroda 4 und TTF Arnsgrün ein spannendes Duell erwartet. Trotz des Arnsgrüner Heimsieges in der Hinrunde, hatte Zeulenroda hier die Favoritenrolle inne, da die Mannschaft durch Frank Steinmüller an Position Zwei verstärkt wurde. Die Tischtennisfreunde konnten hingegen wieder nicht aus dem Vollen schöpfen und gingen mit Nachwuchsspieler Jonas Hupfer als Ersatzspieler an die Tische.

Aus den Doppeln ging man mit einer Punkteteilung, da die beiden Jugendlichen Höfer/Hupfer gegen die Routiniers Vieweg/Pinks die Oberhand behielten, während Frotscher und Feustel dem Duo Müller/Herrmann im Entscheidungssatz zum Sieg gratulieren mussten. Auch nach der ersten Einzelrunde konnte keine Mannschaft eine Führung verbuchen. Arnsgrün konnte durch Höfer gegen Steinmüller und Feustel gegen Pinks jeweils im fünften Satz punkten, während für die Gastgeber Müller und Vieweg erfolgreich waren.

In der zweiten Runde fiel die Vorentscheidung dann im Spiel der Einser zu Gunsten von Zeulenroda. Hier konnte Höfer gegen den stark aufspielenden Jörg Müller diesmal nur einen Satz gewinnen. Frotscher hatte über drei Sätze lang Probleme mit Steinmüllers Aufschlagspiel, was letzendlich einen Satzgewinn verhinderte. Da auch Hupfer gegen Pinks kein Mittel fand, kamen die Tischtennisfreunde trotz eines Sieges von Feustel gegen Vieweg mit 6:4 ins Hintertreffen, womit in der letzten Runde eine Überraschung von Nöten gewesen wäre, um eine Niederlage abwenden zu können.

Höfer spielte hier mit dem erwarteten Sieg gegen Vieweg nochmal einen Punkt für Arnsgrün ein, doch da Feustel und Hupfer gegen ihre Kontrahenten Müller und Steinmüller jeweils chancenlos blieben, stand die knappe 8:5-Niederlage auf der Anzeigetafel.

Nach dreiwöchiger Pause geht es dann am 03.02. endlich mit einem Heimspiel weiter, in dem die Oberländer gegen Schlusslicht Schleiz 4 wieder in die Erfolgsspur zurückfinden wollen.

(Punkte für Zeulenroda: Müller: 3,5; Steinmüller: 2; Vieweg und Pinks: je 1, Herrmann: 0,5

Punkte für Arnsgrün: Höfer: 2,5; Feustel: 2; Hupfer 0,5)