Bei den Ostthüringer Einzelmeisterschaften, die am 22. November in Altenburg ausgetragen wurden, nahmen drei Spieler der TTF Arnsgrün in der Altersklasse der B-Schüler (Jahrgang 2002 und jünger) teil. Luca Haas und Hannes Höfer wollten ihre guten Platzierungen vom Vorjahr (Platz drei und sieben) bei dem Turnier halten und ausbauen.

Nach einem starken Start in der Gruppenphase, bei der beide jeweils den ersten Platz erreichten, folgten die Achtelfinals, welche beide klar gegen ihre Gegner bezwangen. Nach den anschließenden Siegen in den Viertelfinals gegen Moritz Heß (Post Zeulenroda) und Jannis Junge (SV Schott Jena), standen sich die beiden Oberländer gegenüber, um den Einzug ins Endspiel zu erreichen. In einem sehr spannenden Spiel gewann Haas mit 3:2 Sätzen denkbar knapp und verwies Höfer auf den dritten Platz. Im Finale konnte er sich jedoch nicht gegen Lukas Lautsch vom SV Schott Jena durchsetzen und beendete das Turnier mit der Silbermedaille.

Bei den B-Schülerinnen spielte Lucy Schrinner für Arnsgrün um eine Medaille. In der starken Fünfergruppe kam sie auf den zweiten Platz, womit sie im Viertelfinale auf die spätere Turniergewinnerin Friederike Seifart (SV Schott Jena) traf. In diesem Spiel verlor Schrinner mit 1:3 und sicherte sich so mit vier weiteren Spielerinnen einen 5. Platz.

Durch diese beachtlichen Resultate qualifizierten sich Luca Haas und Hannes Höfer für die Landesmeisterschaft im Dezember; Schrinner hat die Chance als Nachrückerin ebenfalls teilzunehmen.

Erfolgreicher Spieltag für drei arnsgrüner Mannschaften

09.11.2014 - Am Freitag und Samstag waren, bis auf die zweite Herrenmannschaft, alle Teams der TTF Arnsgrün im Punktspieleinsatz.

Arnsgrün I wurde am Freitag in Zeulenroda von der sechsten Mannschaften des Post SV erwartet. In Erinnerung an die knappe Niederlage der letzten Saison vermuteten die Arnsgrüner erneut ein knappes Ergebnis. Post Zeulenroda, geschwächt durch den Ausfall von Ralf Schrinner, ging allerdings schon nach den beiden Doppeln, die Arnsgrün deutlich gewann in Rückstand. Nach den folgenden vier Einzelspielen, bei denen nur Kapitän Meyer für Arnsgrün punktete, stand es mit 4:4 ausgeglichen, womit es, wie erwartet, nach einer knappen Entscheidung aussah. In den nächsten Runden musste allerdings nur Gerd Frotscher gegen Frank Mochen Federn lassen. Alle anderen Spiele entschieden die Tischtennisfreunde für sich, womit am Ende ein deutliches 4:10 für Arnsgrün an der Zähltafel stand. Damit sicherte sich die Erste den ersten Tabellenplatz, den sie am 27.11. im Spitzenspiel gegen Göttendorf verteidigen muss.

Die dritte Mannschaft fuhr ebenfalls am Freitag zum Auswärtsspiel und wurde von den Sportfreunden des SV Mehla III erwartet. Mit soliden Leitungen in Einzel und Doppel siegten die Arnsgrüner am Ende mit 5:10 und kletterte damit auf Tabellenplatz drei. Besonders erfreulich war der Sieg von Jens Glintschert, der damit seinen ersten Punktspiel-Erfolg verzeichnete.

Am Samstag ging es dann für die Jugendmannschaft nach Hermsdorf zum Doppelpunktspiel in der Bezirksliga. Im ersten Spiel gegen den starken Meisterschaftsfavoriten SV Hermsdorf unterlagen die Oberländer klar mit 0:8.

Jetzt galt es die Niederlage abzuschütteln und gegen den TSV 1880 Rüdersdorf den ersten Saisonsieg einzufahren. Nach Hochrechnungen mussten Feustel, Haas und Höfer jeweils 2,5, Heiser 0,5 Punkte machen, da der Rüdersdorfer Führungsspieler Künstler offenbar nicht zu schlagen war. Doch das zweite Doppel ging mit 13:15 im fünften Satz denkbar knapp verloren, womit nur noch ein Unentscheiden als möglich erschien. Für eine positive Wendung sorgte beinahe noch Arnsgrüns Heiser, der nach einer 2:1 Führung doch noch gegen Rüdersdorf Nummer Vier unterlag. Hannes Höfer schaffte in der letzten Runde jedoch mir einem 3:2 Sieg über Künstler die Sensation und rettete den Sieg für die TTF Arnsgrün.

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften, die am 27. September in Greiz ausgetragen wurden, zeigten sich die Arnsgrüner Nachwuchsspieler wieder von ihrer besten Seite. Nach einigen spannenden Spielen standen Luca Haas bei den A-Schülern, Hannes Höfer bei den B-Schülern und Lucy Schrinner bei den B-Schülerinnen auf dem Siegerpodest. Damit qualifierten sich alle drei für die Ostthüringer Bezirksmeisterschaften im November, wo sie ihre guten Leistungen erneut zeigen können.

Auch in diesem Jahr trafen die besten Nachwuchsspieler Thüringens zur Landesendrangliste in Meiningen aufeinander. In der Altersklasse der B-Schüler waren erneut die beiden Arnsgrüner Luca Haas und Hannes Höfer qualifiziert. Die Beiden stellten sich der starken Konkurenz. Höfer erreichte mit zwei Siegen den 8. Platz, wobei zwei Niederlagen mit 2:3 Sätzen gegen den Arnsgrüner denkbar knapp ausgingen.

Luca Haas gelang hatte am Ende eine Bilanz von 5 zu 4 Spielen. Damit belegte er den 5. Platz und qualifizierte sich damit für die Thüringenmeisterschaft im Dezember.

Am 16.09.2014 nahmen zwei Arnsgrüner Teams am Mühltroffer Wisentaturnier teil. Die Mannschaften bestanden aus jedweils zwei Spielern und es wurde nach einem ähnlichen System wie beim Arnsgrüner Maiturnier gespielt. Arnsgrün I bestehend aus Werner Meyer und Rolf Thieme schied leider schon in der Gruppenphase aus. Anders erging es Arnsgrün II. Die Mannschaft von Ulrich Panke und Paul Feustel ging als zweitplatzierte aus der Gruppe hervor und besiegte ein Jößnitzer Team im Viertelfinale. Im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger aus Gera-Lusan mussten sich die beiden Tischtennisfreunde hingegen mit 0:3 geschlagen geben. Damit sicherte sich Arnsgrün II die Bronzemedaille.

Am 22.06.2014 wurde die Thüringer Vorrangliste im Tischtennis in Bad Blankenburg ausgetragen. Dabei spielten sechzehn Spieler einer Altersklasse in zwei Gruppen um die Qualifizierung zur TOP 10 Endrangliste. In der Altersstufe der B-Schüler (bis 13 Jahre) waren die Tischtennisfreunde Arnsgrün wieder stark vertreten. Luca Haas, der zuvor die Ostthüringer Endrangliste ohne Niederlage gewann, überzeugte in seiner starken Gruppe mit 5:1 Spielen und wurde nach Jannik Stubenrauch vom TTV Hildburghausen 90 (ebenfalls 5:1 Spiele) Zweiter. Nun wurden zwischen den Erst- und Zweitplatzierten der beiden Gruppen die Plätze eins bis vier des Turnieres ausgespielt. Haas unterlag in diesen Partien nur dem späteren Turniersieger Pascal Arlt (TTV Eintracht Erfurt) und erreichte so insgesamt einen starken zweiten Platz. Damit qualifizierte sich der Elfjährige zur Thüringer Endrangliste. Ebenfalls erfolgreich beendete mit Hannes Höfer ein weiterer Arnsgrüner das Turnier. Er erkämpfte sich den sechsten Platz und hat damit als erster Nachrücker gute Chancen auf eine Teilnahme an der Endrangliste.

Am 12. Juni 2014 trafen die Jugendmannschaften von Arnsgrün und unserem Partnerverein, der SG Jößnitz, aufeinander.

Arnsgrün spielte mit einer Aufstellung, wie sie in der kommenden Saison häufiger zu sehen sein wird: Luca Haas, Hannes Höfer, Philip Heiser und Lucy Schrinner. Jößnitz wurde in der vergangenen Saison in der Staffel 1 der Schüler (Vogtland) Erster. Doch die Arnsgrüner bestätigten ebenfalls ihren Kreismeistertitel und gewannen deutlich mit 11:3. Trotz des klaren Ergebnisses kam es zu vielen spannenden Spielen. Dafür bedanken wir uns bei den Vogtländern und hoffen auf ein Rückspiel in Arnsgrün.

17.05.2014 - Die Arnsgrüner Luca Haas und Hannes Höfer belegten auch bei der Ostthüringer Bezirksrangliste in der Altesklasse der B-Schüler zwei Podestplätze. In der Gruppe der zwölf besten Spieler Ostthüringens erreichte Haas ungeschlagen den ersten Platz. Hannes Höfer traf gleich im ersten Spiel auf seinen Teamkollege und unterlag diesem mit 1:3. In der 10. Spielrunde kam es zum Duell gegen Lukas Naujock (SV Schott Jena), welcher zuvor von Haas mit 3:1 besiegt wurde. In einem sehr spannenden Spiel musste Hannes Höfer allerdings als Verlierer vom Tisch gehen. Damit belegte er mit 9 Siegen zu zwei Niederlagen einen starken dritten Platz. Beide Arnsgrüner haben sich mit diesen Platzierungen für die Thüringer Vorrangliste im Juni qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch dazu.

Am 10. Mai fand das alljährliche Maiturnier der TTF Arnsgrün statt. Einzelheiten finden Sie hier.

Vielversprechender Neuzugang

Ab der Saison 2014 / 2015 bekommen die TTF Arnsgrün starke Unterstützung von einer gebürtigen Arnsgrünerin: Lena Frotscher. Die 19-jährige spielte zuvor für den VfB Lengenfeld 1908 in der Oberliga Mitte und der sächsischen Landesliga. Außerdem machte sie sich mit zahlreichen Einzeltiteln einen Namen. Bedingt durch ihren Wohnsitz in Dresden wird sie allerdings nicht an allen Punktspielen teilnehmen können.

Der diesjährige Meister der Jugendkreisliga Greiz im Tischtennis heißt TTF Arnsgrün. Die Nachwuchsmannschaft der Tischtennisfreunde setzte sich in zwölf spannenden Spielen gegen Gegner aus Greiz, Zeulenroda und Naitschau durch. Am Ende stand eine Bilanz von zehn gewonnenen zu zwei verlorenen Spielen, was zum Meisterschaftssieg reichte. In der nächsten Saison will sich die Vierermannschaft in der Ostthüringer Bezirksliga versuchen, was ein Bestehen der Relegationsspiele voraussetzt. Das Saisonergebnis unterstreicht erneut die hervorragende Jugendarbeit der Arnsgrüner und eine gute Förderung durch den Trainingsstützpunkt Zeulenroda. (OTZ,10.04.2014; Autor: Paul Feustel)

Der ersten Mannschaft gelang es ihren vierten Platz der Vorrunde zu halten, was bei der hohen Leistungsdichte der 2. Kreisliga als großer Erfolg zu werten ist. Erschwerend kam für das Team hinzu, dass es von zahlreichen Verletzungen der Stammspieler heimgesucht wurde. So kam es beispielsweise dazu, dass zwei Spiele mit jeweils sogar zwei Ersatzspielern bestritten werden musste. Die erste Mannschaft bedankt sich aus diesem Grund für die Hilfestellung der Zweiten und hofft in der nächsten Saison auf wenige gesundheitsbedingte Ausfälle.

G. Frotscher

22.03.2014 - Auch dieses Jahr schnitten die Arnsgrüner Nachwuchs-Tischtennisfreunde erfolgreich bei der Greizer Kreisrangliste ab.

Hannes Höfer, der seit diesem Jahr in die Altersklasse der B-Schüler eingeordnet ist, holte sich in dieser den Sieg, da er seine drei Konkurrenten relativ deutlich bezwang.

Luca Haas, der in seiner Altersklasse der B-Schüler bereits für die Bezirksrangliste vorqualifiziert ist, versuchte sich in der höheren Altersgruppe der A-Schüler. Auch er bezwang dort seine vier Gegner vom VfB Greiz und wurde somit der Sieger der A-Schüler.

Die Arnsgüner Mädchen Lucy Schrinner (B-Schüler) und Emma Feustel (A-Schüler) qualifizierten sich ebenfalls für die Ostthüringer Bezirksrangliste. Allerdings geschah dies kampflos, da die Beiden als einzige weibliche Teilnehmer gemeldet waren.